Vor ihrem 20jährigen Jubiläum im November erstrahlt nun die Kinderinsel der AWO Schwäbisch Hall in neuem Glanz 

In den letzten drei Wochen hatte die Kinderinsel  Sommerpause. Aber nicht für die Maler, denn in dieser Zeit wurde in den Räumen der Kinderinsel geschraubt und gestrichen. Jetzt haben die Handwerker ihre letzten Farbeimer und Pinsel  weggeräumt und schon startet wieder die Kinderinsel. Die Flecken von bunten Kinderhänden an den Wänden wurden mit einem einladenden  Weiß übergestrichen. Und nun ist alles bereit, dass viele Kinder wieder die Kinderinsel besuchen.

Die Räume  sind für Kinder eingerichtet:  Ein Sofa steht neben dem Bauteppich. Im Regal daneben stehen viele Bücher zum Anschauen für die Kinder bereit. Aber am meisten genießen es die Kinder,  wenn Vorgelesen wird. Am Basteltisch gibt es heute bunte Schmetterlinge zum Basteln. Zwei Mädchen schneiden gerade die Flügel aus. Sabrina, eines dieser Mädchen meint: „ Ich mach‘ einen bunten Schmetterling für zu Hause und noch einen, den klebe ich hier zu den anderen Schmetterlingen ans Fenster. Dann sind die nicht mehr so alleine!“

Wer keine Lust zum Basteln hat, kann in der Bauecke mit Holzbausteinen oder Lego Häuser oder Türme bauen. Ein Parkhaus mit mehreren  Etagen steht in der Ecke und einige Jungen lassen die Autos von ganz oben nach unten  saußen.  Sie haben Spaß an ihrem gemeinsamen Spiel.

 Eine Mutter kommt mit zwei  Kindern in die Kinderinsel. Die Jungen hängen ihre Taschen an die Hacken am Vespertisch und gehen zielstrebig auf den Bauteppich zu und beginnen mit den Holzbausteinen eine Garage für Autos zu bauen. Ihre Mutter füllt die Anmeldung aus und verabschiedet sich. Da inzwischen weitere Kinder in die Kinderinsel kommen und an der Garage mit bauen, ist die Verabschiedung von der Mutter mit einer Umarmung eher kurz erledigt. Die Garage und die Freunde warten! 

Samstags besuchen Kinder zwischen 3 und  9 Jahren die Kinderinsel. Viele Kinder kommen regelmäßig, oft auch mit ihren Geschwistern. Sie bauen, spielen oder basteln  während ihre Eltern Einkäufe oder Besorgungen erledigen.

 

2017M.Setzer1

Die Leiterin der Kinderinsel Miriam Setzer bastelt mit Kindern

 

Aber Spielen und Basteln macht hungrig. Die meisten Kinder bringen ihr eigenes Vesper mit und essen dieses dann in gemütlicher Kinderrunde am Tisch. Beim Vespern reden die Kinder miteinander, erzählen sich gegenseitig von ihrer Woche oder tauschen „Versucherle“ von ihrem Vesper untereinander. Heute gibt es zum eigenen Vesper noch Apfelschnitze und Trinken.

Die neue Leiterin der Kinderinsel, Frau  Miriam Setzer, formuliert das Konzept der Kinderinsel schlicht so: „Die Kinder sollen sich hier in der Kinderinsel wohlfühlen und dies machen können, was sie zu Hause auch gerne machen. Sie sollen sich mit anderen Kindern treffen können und gemeinsam spielen. Einige Kinder basteln sehr gerne. Deshalb bieten wir  immer neue Bastelanregungen an, meistens nach der Jahreszeit.“

Die Kinderinsel der AWO Schwäbisch Hall in der Mohrenstraße 9 hat an folgenden Tagen geöffnet:

Mittwoch:           9:30 Uhr - 12:30 Uhr

Donnerstag:       14:30 Uhr - 17:30 Uhr

Samstag:           10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Die Eltern kommen einfach ohne Voranmeldung in die Kinderinsel.  Wenn das Kind noch jünger ist oder zum ersten Mal die Kinderinsel besucht und noch Zeit zur Eingewöhnen benötigt, dann darf die Mutter gerne mit dabei bleiben. Sabrina, eine Mutter mit zwei Mädchen, erzählt: „ Die Große bringe ich in die Kinderinsel und das Baby nehme ich mit. Wenn ich zum Arzt muss, dann weiß ich, in dieser Zeit kann sie spielen und ist gut betreut. Zu Beginn war ich ein paar Mal mit dabei und dann war ich nur für kurze Zeit weg und habe dies dann nach und nach ausgedehnt. Jetzt klappt es prima und sie möchte Mittwochs immer in die Kinderinsel. Ich plane mir dann immer an diesem Tag Dinge ein, die ich in Hall zu erledigen habe.“

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation