An einem Montagnachmittag machten sich zwei Kleinbusse auf, um 13 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 -16 Jahren aus Flüchtlingsfamilien aus Crailsheim und Gaildorf abzuholen und eine gemeinsame Woche im Freizeitheim des Kreisjugendringes des Rems-Murr-Kreises in Mettelberg zu verbringen.

Mit dabei waren drei Betreuerinnen der AWO Schwäbisch Hall, die das Projekt LIFE gestalten.

Nach der Ankunft ging es ans Auspacken und Einzug in die Zimmer. Das Haus wuselte von Kindern und Jugendlichen, die ihre Betten bezogen, die Schränke einräumten und das Haus erkundeten, in dem sie die nächsten 5 Tage verbringen durften.

Am Abend lernten sich die Kinder und Jugendlichen bei Spielen näher kennen und konnten beim ersten gemeinsamen Abendessen ihre Kochkünste unter Beweis stellen, bevor sie die erste Nacht in ihrem zu Hause auf Zeit verbrachten.

Der Dienstag hielt den ersten Höhepunkt bereit, ein Reitspaziergang mit Claudia Schöndeling und ihren Pferden. Leider meinte es das Wetter nicht ganz so gut und ein Gewittersturm mit Hagel hinderte die Gruppe am Losgehen nachdem die Pferde geputzt und gesattelt waren. Aber davon ließen sich die Begeisterten Teilnehmer nicht abbringen und sobald der Regen aufgehört hatte, ging es los. Es war ein tolles Erlebnis für viele Kinder und Jugendliche, da die wenigsten schon Kontakt mit Pferden hatten und oft Ängste vor diesen großen Tieren da waren. Frau Schöndeling konnte diese aber durch verschiedene therapeutische Übungen abbauen und so verloren alle schnell ihre Vorbehalte und genossen den Ritt auf den Pferden, bevor Abends noch am Lagerfeuer gegrillt wurde und der Abend mit einem Film ausklang.

Genauso spannend, wie der Dienstag aufhörte, ging der Mittwoche weiter. Das Wetter war super und eine Kanutour auf dem Kocher lockte die Teilnehmer, die schwimmen konnte aufs Wasser, während die anderen für die Verpflegung am Nachmittag Waffelteig vorbereiteten. Nach diesem aufregenden Tag, war es an diesem Abend recht früh still in den Zimmern um sich für den letzten Abend vorzubereiten.

Das große Abschlussfest wurde vorbereitet, bei dem jedes Zimmer einen kreativen Beitrag zum Programm beitrug. Überall wurde im Geheimen geprobt oder gebastelt und die Stimmung war voller Vorfreude und Spannung auf den Abend.

Als es endlich so weit war, saß jeder gespannt auf seinen Plätzen und konnte ein Programm mit vielen unterschiedlichen Beiträgen bestaunen. Vom Sockentheater der Betreuerinnen über eine Tanzshow der Jungs und zwei Gedichten, konnte auch ein kurzer selbsterdachter Sketch über die Freizeit von den Mädchen bestaunt werden. Nach dem offiziellen Programm wurde noch zur Musik der Kinder und Jugendlichen aus ihren Heimatländern getanzt, bevor alle erschöpft in ihre Betten fielen und am Freitag die Rückreise nach Hause anstand.

Es war eine tolle Freizeit, bei der die Kinder und Jugendlichen aus den verschiedensten Ländern fünf Tage miteinander verbrachten, die geprägt waren von gegenseitigem Respekt und Toleranz. Und auch für die Betreuerinnen war es eine Möglichkeit die Kinder und Jugendlichen näher kennenzulernen und die Beziehungen zu vertiefen, die sie dann für ihre tägliche Arbeit nutzen können.

Wir danken den Unterstützern des Projektes LIFE der AWO Schwäbisch Hall; Herzenssache e.V., der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Banken und dem Rotary Club Schwäbisch Hall, für die Möglichkeit einer solchen Freizeit.

 

21082082 1662693277075459 559167251 o

 

21103872 1662692447075542 304943096 o

 

21103872 1662693243742129 1599726996 o

 

21104506 1662692960408824 285379952 o

 

21122943 1662692467075540 1958801065 o

 

21125047 1662709667073820 1857575393 o

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation