Kaum ein Thema bewegt uns in jüngster Zeit so sehr wie die Armut. Am meiste betroffen macht dabei die Kinderarmut.

In einer Studie der Bertelsmann Stiftung wurde herausgefunden, dass 21% aller Kinder in Deutschland in dauerhafter oder wiederkehrender Armut leben. Bildlich gesprochen: jedes fünfte Kind!

Ein weiteres Ergebnis dieser Studie war: wer einmal in Armut ist, bleibt es sein Leben lang. Armut wird zu einem Dauerzustand, zu einem lebenslangen Begleiter. Beides - die Armut an sich und die Tatsache, dass man sich nur schwerlich daraus aus eigener Kraft befreien kann - ist schlicht nicht hinnehmbar.

Aus diesem Anlass hat sich ein Bündnis gesellschaftlicher Gruppen in Schwäbisch Hall zusammengefunden, um diesem Thema und seinen Ursachen auf den Grund zu gehen und um Lösungswege aufzuzeigen. Neben dem AWO-Kreisverband Schwäbisch Hall sind dies die Volkshochschulen Schwäbisch Hall und Crailsheim, der GEW-Kreisverband Schwäbisch Hall, die Evangelische Familienbildung und das Evangelische Kreisbildungswerk Schwäbisch Hall, das attac Netzwerk Schwäbisch Hall, die Akademie der Weltmarktverlierer, sowie die Initiative Umfairteilen Schwäbisch Hall.

Eingeladen wurde die renommierte Sozialwissenschaftlerin Gerda Holz. Sie ist u.a. Mitverfasserin der vielbeachteten Studie "Armutsfolgen für Kinder und Jugendliche" der Bertelsmann-Stiftung von 2016.

Um möglichst viele Menschen zu diesem Thema zu erreichen, wird die Informationsveranstaltung an zwei Abenden im Landkreis stattfinden. und zwar:

am Dienstag, 17. April 2018, 19:30 Uhr
im Raum M1.02 im Haus der Bildung, Salinenstraße 6-10, in Schwäbisch Hall

am Mittwoch, 18. April 2018, 19:30 Uhr
im Konvent in der vhs Crailsheim, Spitalstraße 2a, 74564 Crailsheim

Nach dem inhaltlichen Einstieg durch Frau Holz werden zwei lokale Praktikerinnen beleuchten, wie sich Armut im jeweiligen Lebensfeld äußert, wie sie damit umgehen und welche Strategien in der Praxis notwendig wären, um Armutsfolgen zu lindern und gesellschaftliche Teilhabe zu gewährleisten.

In Schwäbisch Hall diskutieren mit:

- Frau Vesna Walter, Schulleiterin der Grundschule Hessental und

- Frau Sonja Schwinn, Teamleitung Sozialpädagogische Familienhilfe AWO Soziale Dienste gGmbh

in Crailsheim sind dies:

- Frau Sigrun Lutz-Sigg, Rektorin Käthe-Kollwitz-Schule Crailsheim und

- Frau Katharina Kalteiß, Leiterin des Jugendbüros Crailsheim.

Uns ist es an diesen Abenden nicht nur wichtig, zu informieren, sondern auch die Fragen der Gäste zu beantworten und sie mit einzubeziehen. Die Abende finden daher im Fishbowl-Format statt, dass die Gäste in den Mittelpunkt rückt. Moderiert wird der Abend in Schwäbisch Hall von Herrn Miara (von der VHS Schwäbisch Hall) und der Abend in Crailsheim von Herrn Dilger (von der VHS Crailsheim).

Im Anschluss gibt es noch Zeit für lockere Gespräche bei einem kleinen Umtrunk. Der Eintritt ist für alle Interessierten selbstverständlich frei.

Holz Druck 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© ISS-Frankfurt a.M

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch Sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet.
Zum Impressum mit Datenschutzerklärung Zustimmen