Spende für das Gänsberg-Cafe für die Anschaffung eines „roten Sofas“

Nach über einem Jahr Zwangspause wegen der Pandemie durften sich Skat- und Binokelspieler wieder treffen – eine willkommene Abwechslung nach so langem tristem Corona-Alltag. Der Haller Ortsverein der AWO bietet mit seinen Spieleabenden über das Winterhalbjahr die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen beim Kartenspielen Kontakte zu pflegen und die Zeit zu genießen. Und das Alles selbstverständlich unter Beachtung der coronabedingten Hygieneregeln.

Sieger MK

Es wurde bei den Skatspielern wieder ein Jahres-Bester ermittelt: Manfred Käpplinger überzeugte mit konstant guten Leistungen und gewann die Wertung mit großem Abstand.

Der krönende Saisonabschluss war das jährliche Skatturnier. Dies konnte AWO-Vorsitzender Hubert Ackermann in diesem Jahr souverän für sich entscheiden.

 

Tunier HA

Der Erlös aus dem Skatturnier konnte in diesem Jahr der AWO-Seniorenwohnanlage zur Verfügung gestellt werden. Aufgestockt mit einer Spende des AWO-Kreisverbandes konnten 380 € überreicht werden. Ein „Rotes Sofa“ für das Gänsberg-Cafe soll damit angeschafft werden - zur Benutzung durch die Bewohner und für Veranstaltungen im Cafe.

 

Die AWO-Spieleabende sind nun in der Sommerpause. Sie starten wieder im September und laden alle ein, die gerne in Gesellschaft spielen. Skat und Binokel werden regelmäßig gespielt; für andere Spiele sollten Spielpartner mitgebracht werden.

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation