Engagierte Schüler laden zum Vorlesen ein

Diese Seite auf Social Media teilen

Die ‚Schule ohne Rassismus AG‘ der Gemeinschaftsschule Rot am See hat am 8.Februar 2024 wieder eine großartige Aktion durchgeführt.

Die AG wird geleitet von der Jugendreferentin Sofia Köber, dem Schulsozialarbeiter Philipp Schiffers und der Studentin der Sozialen Arbeit Josefine Kugler. Alle drei arbeiten für die Arbeiterwohlfahrt Schwäbisch Hall.

Die sehr engagierten Jungen und Mädchen hatten den Bürgermeister von Rot am See, Dr. Sebastian Kampe und den Bundestagsabgeordneten und Schulpaten Kevin Leiser eingeladen, um berühmte Persönlichkeiten, die sich für andere Menschen eingesetzt haben, vorzustellen. Die beiden Gäste bekamen eine lange Liste an möglichen Persönlichkeiten zur Auswahl. Herr Leiser entschied sich so für Mahatma Gandhi und Dr. Kampe entschied sich für Martin Luther King. Beide lasen ein Buch aus der Reihe „Little People, BIG DREAMS“ über ihre berühmte Persönlichkeit vor. Auch die Schüler der AG brachten ihren Beitrag ein. Trotz Lampenfieber lieferten sie einige tolle Punkte für die Grundschüler darüber, warum sie Gandhi und Dr. King toll finden und darüber, was die Schüler selber von diesen Personen lernen können. Im Nachhinein beantworteten Herr Dr. Kampe und Herr Leiser noch einige Fragen der Schüler zum Thema.

Im Anschluss wurden die AG-SchülerInnen gefragt, wie sie die Aktion fanden. Johannes meinte, die Aktion hätte ihm sehr viel Spaß gemacht, u.a. „…weil wir gesehen haben, dass sich die Grundschüler auch dafür interessiert haben.“  Tessa meinte: „Bei einigen Kindern habe ich richtig Begeisterung gesehen. Das fand ich schön.“ Osman fügte hinzu: „Es ist mir wichtig, dass die Kinder auch etwas gelernt haben.“ Alessia sagte :„Ich finde es wichtig, dass auch die Kleineren schon etwas über Rassismus erfahren.“ Yasser fand es wichtig, dass die Kinder erfahren, wie es früher teilweise war. Herr Schiffers lobte besonders das Engagement der SchülerInnen der AG.

Frau Köber äußerte, dass sie es schön fand zu sehen, wie aufmerksam die Grundschüler bei der Vorleseaktion waren. Des Weiteren findet sie es äußerst wichtig, dass die Kinder schon so früh wie möglich mit dieser Thematik in Berührung kommen.

Sofia Köber
Jugendreferentin Rot am See