Integrationsprojekt ‚Stark Machen‘

Diese Seite auf Social Media teilen

Ein Integrationsprojekt zur Stärkung

„stark machen“ …heißt das kleine, aber feine Projekt der AWO Schwäbisch Hall, welches im Mai 2023 im Bereich des Integrationsmanagements gestartet ist. Neun ukrainische Fachkräfte aus dem Bereich der Psychologie haben sich dazu bereit, erklärt ehrenamtlich den in Schwäbisch Hall lebenden ukrainischen Geflüchteten psychologische Unterstützung anzubieten.

Ziel des Projektes ist es, vom Krieg betroffene Frauen und Männer in ihrem Umgang mit der aktuellen Situation psychisch zu stärken. Im Rahmen von einzelnen Workshops wird in Gruppen zu verschiedenen Themen gemeinsam gearbeitet und diskutiert. Dabei wird mit Hilfe unterschiedlicher Methoden auf die verschiedenen Trauer- und Traumareaktionen eingegangen, um die Menschen im Verarbeitungsprozess zu unterstützen. Beispielsweise werden die Teilnehmer*innen bei künstlerisch-kreativen Tätigkeiten dazu motiviert, Wahrnehmungen und Empfindungen intensiv zu reflektieren. Bei den Workshops ist es wichtig, den Betroffenen primär Sicherheit zu vermitteln, ihnen Gelegenheit zu geben über das Erlebte zu sprechen und es einzuordnen zu können, sowie im Alltag einen angstfreien, geregelten Tagesablauf zu finden.

Ansprechpartner*innen